Taste Alt+6. Schrift kleiner Schrift größer

 

Counter

Besucher:878064
Heute:48
Online:1
 

Mittagsbetreuung in der Grundschule

1. Räumliche Ausstattung
Der Mittagsbetreuung („Mitti“) stehen drei Räume im Schulgebäude und ein eigener Pausenhof zur Verfügung.
Hausaufgaben werden in den Klassenzimmern der jeweiligen Klasse angefertigt.
Außerdem können Schulküche und Schulturnhalle genutzt werden.

2. Betreuungsteam
Die Kinder werden von fünf pädagogischen Fachkräften betreut. Zwei FSJ’ler („Freiwilliges soziales Jahr“) unterstützen das Team bei der Arbeit.
Zur Schulleitung und Lehrerkollegium besteht ein enger Kontakt.

3. Pädagogische Zielsetzung
Nach einem leistungsorientierten Unterrichtsvormittag stehen Entspannung, Erholung, freie Aktivitäten und das soziale Miteinander im Vordergrund. Die Gestaltung der freien Zeit wird auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder abgestimmt.

4. Ablauf eines „Mitti“-Tages
Die Kinder kommen nach Unterrichtsende in die Räume der Mittagsbetreuung.
Dort können sich die Kinder nach eigenen Wünschen und Bedürfnissen beschäftigen:
Tischspiele, malen, Lego bauen, basteln, kickern, Rollenspiele in der Polsterecke, lesen.

Wann immer das Wetter es zulässt können sich die Kinder auf dem Pausenhof austoben.

Natürlich haben die Betreuer auch immer ein offenes Ohr für Fragen und Sorgen der Kinder.
Soziales Lernen wird durch die wöchentliche „Mitti“-Konferenz gefördert, Unterstützung bei der Klärung von Streitigkeiten gegeben und Verantwortung durch Gemeinschaftsdienste eingeübt.

Ebenso werden täglich gezielte Beschäftigungen angeboten wie kreatives Gestalten, Kochen und Backen und sportliche Aktivitäten.
Kleine Feste rund um‘s Jahr und Geburtstagsfeiern runden das Angebot ab und stärken das Gemeinschaftsgefühl.

5. Anmeldung in der „Mitti“
Die Kinder der zukünftigen ersten Klasse können am Tag der Schuleinschreibung angemeldet werden.
Die Schüler der anderen Klassen können im März/April für das kommende Schuljahr angemeldet werden.
Die Anmeldung ist für ein Jahr gültig und bindend.